Einfache Navigation, verbesserte Usabiltiy

Written by
Text Link

Einfache Navigation, verbesserte Usabiltiy

EINFACHE NAVIGATION, VERBESSERTE USABILITY

Wer viel hat, kann viel zeigen. Das war die Aufgabe beim Relaunch des Webauftritts für das Unternehmen mit Standorten in Deutschland, den Niederlanden und in Polen: Umfangreiche Inhalte einfach navigierbar machen – und zwar auf allen Geräten.

Als Dienstleister und Produktentwickler rund um moderne Kommunikation in den Bereichen Car IT, Communication Network Solutions, Customer Experience, Testing Productivity Solutions und Web Portal Solutions, steht brightONE vor der Aufgabe, komplexe Inhalte einfach und verständlich zu präsentieren.

Im Rahmen des Web Relaunchs war daher ein wichtiger Aspekt die Steigerung der Usability sowie die Umsetzung einer klaren und verständlichen Navigationslogik, die auf allen Endgeräten funktioniert und trotzdem der doch sehr umfangreichen Seitenstruktur gerecht wird.

SO FUNKTIONIERT RESPONSIVE DESIGN

Responsive Design bedeutet nicht einfach, dass eine Webseite über eine Ansicht für Mobilgeräte verfügt, sondern dass die Seite dynamisch auf die jeweilige Ausgabesituation reagiert. So kann eine Website auf unterschiedlichsten Geräten angezeigt werden, ohne dass separate Mobil-Versionen angelegt werden müssen.

Dieser Anspruch bezieht sich jedoch nicht auf die Anzeige allein: Auch die Usability muss auf jedem Gerät gegeben sein. Denn mit einer Maus bedient sich eine Webseite grundlegend anders als über Touchgesten und auch das Userverhalten ist situativ bedingt an Mobilgeräten anders als am Desktop-PC.

Eine besondere Herausforderung im Responsive Design ist die Navigation, da umfangreiche Menüs mit den Inhalten um den auf Mobilgeräten ohnehin stark begrenzten Bildschirmbereich konkurrieren. Der Wegfall von Hover-Effekten und der präzisen Maussteuerung auf Touchscreens macht die Gestaltung von Navigationskonzepten noch anspruchsvoller.

Daher auch die weite Verbreitung des „Hamburgermenüs“ im Responsive Design: das Symbol mit den drei waagrechten Strichen, das sich als der Verweis auf ein eingeklapptes oder anderweitig verstecktes Menü etabliert hat.

KOMPLEXE WEBSEITEN EINFACH NAVIGIEREN

Komplexität ist die Erzfeindin der Usability. Aber nicht jede Seite eignet sich für die Umsetzung als navigationsarmer One-Pager: Dafür muss sie inhaltlich schlank und zusammenhängend genug sein, um ein kohärentes Storytelling zu erlauben. Für das breite Inhaltsspektrum von brightOne war klar: Eine ausführliche aber einfache Navigation muss her.

Dabei ist wichtig, eine verständliche Navigationslogik zu haben, die dann auch konsistent umgesetzt wird. Nur so kann die Usability von Seiten mit vielen unterschiedlichen Inhalten gesteigert werden.

Um der umfangreichen Seitenstruktur der brightONE-Website gerecht zu werden, war eine über das Hamburgermenü ansteuerbare Off-Canvas-Lösung optimal geeignet. Das heißt, dass die Navigation in der Normalansicht der Website nicht im sichtbaren Bereich liegt und so die volle Aufmerksamkeit der User auf die Inhalte fokussiert.

Die Navigationsansicht muss vom User über den Klick auf das Hamburgermenü bewusst gewählt werden und kann sich dementsprechend auch auf dem Bildschirm breit machen, wenn sie eingeblendet wird. Ausklappbare Menüpunkte helfen dem User zusätzlich dabei, den Überblick zu behalten.

Komplexität muss keine Einbußen an Usability bedeuten: Eine gut durchdachte Navigationslogik, konsistent umgesetzt in einem benutzerfreundlichen Responsive Design,  präsentiert selbst die Fülle an Inhalten, die brightONE auf ihrem Webauftritt bereitstellt, verständlich und übersichtlich.