LSB NRW: EIN VERBAND MIT VIELEN FACETTEN

Written by
Text Link

LSB NRW: EIN VERBAND MIT VIELEN FACETTEN

Beitrag von
Joanna Knölke

LSB NRW: EIN VERBAND MIT VIELEN FACETTEN

Der LSB NRW hat in jedem Jahr die Aufgabe seine Tätigkeiten, Projekte und Aktionen aus seinen vielfältigen Referaten im Rahmen eines Geschäftsberichts darzulegen und zu veröffentlichen. Dabei ist es wichtig, unter der optischen Klammer des CD trotzdem die Individualität der einzelnen Bereiche zu präsentieren.

GESCHÄFTSBERICHT IM SPORTLICHEN CORPORATE DESIGN

Wenn man die Inhalte von so vielen verschiedenen Themenlieferanten in einen gemeinsamen Geschäftsbericht unterbringen möchte, ist eine der wichtigsten Aufgaben, alle Stränge an einer Stelle zusammenzuziehen und mit allen Beteiligten gemeinsam die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung festzulegen.

Dabei konnten wir unsere Erfahrungen in der Verbandsarbeit einbringen und die Redakteure des LSB NRW so bestens bei der Erstellung eines Projektplans unterstützen.

WAS GEHÖRT IN EINEN PROJEKTPLAN?

Neben der Bestimmung der Akteure, ihren Aufgaben und ihren Verantwortungen müssen die Steps bis zur fertig gedruckten Ausgabe benannt und geplant werden.

Einzelne Schritte sind zum Beispiel:

1. Erstellung des Grundlayouts mit Blindtexten inklusive Beispielbildern und -infografiken
2. Abstimmung Grundlayout und Freigabe
3. Erstellung eines Seitenplans
4. Lieferung der Inhalte durch die einzelnen Beteiligten
5. Redaktionelle Überarbeitung
6. Übergabe der Inhalte an die Grafik
7. Ausarbeitung der ersten Fassung
8. Gemeinsame Klärung von Fragen und Problemstellen
9. Ausarbeitung der zweiten Fassung
10. Korrektur- und Freigabephase
11. Erstellung der Produktionsdaten
12.Produktionsfreigabe inklusive finaler inhaltlicher und technischer Prüfung
13. Druckproduktion
14. Versand und Verteilung

WAS ZEICHNET EINEN GUTEN PROJEKTPLAN AUS?

In Projekten dieser Größenordnung wird es immer wieder zu unvorhersehbaren und neuen Anforderungen kommen. Hier ist ein flexibler Umgang mit dem Projektplan nötig, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Ein guter Plan ist dabei immer so angelegt, dass das Entfernen oder Hinzufügen von Steps zu jedem Projektzeitpunkt möglich ist. Damit das alles reibungslos gelingen kann, ist eine gut vernetzte und informierte Projektleitung die Voraussetzung für ein gutes Gelingen.