Vision umsetzen: 10 bewährte Wege, das „Warum“ aktiv ins Unternehmen zu tragen

Written by
Text Link

Vision umsetzen: 10 bewährte Wege, das „Warum“ aktiv ins Unternehmen zu tragen

Beitrag von

Eine Vision ist nicht einfach nur eine Wunschvorstellung oder Zielvorgabe des Managements. In erfolgreichen Unternehmen hat sie einen festen Platz in den Köpfen aller Mitarbeiter:innen, Kunden und Geschäftspartner:innen. Die Herausforderung: jeden im Team für das neue „Warum“ zu begeistern, so dass es im Tagesgeschäft tatsächlich gelebt wird. Was können Sie tun, damit alle der neuen Vision inspiriert folgen? Welche Maßnahmen schaffen Transparenz, Identifikation und sorgen für eine Kommunikation auf Augenhöhe

Eine gute Vision ist klar formuliert, leicht verständlich und griffig für alle. In diesem Blogartikel erfahren Sie 10 Wege, wie sich Ihre Mitarbeiter:innen wirklich mit dem erarbeiteten Vision-Mission-Statement in Ihrem Unternehmen identifizieren. Außerdem verraten wir Ihnen Maßnahmen, die abteilungsübergreifend ein einheitliches Bild von Mission und Vision fördern. Nutzen Sie Ihr Vision-Statement als zukunftsweisenden Treiber und Motivator für Ihr Business, ob im B2B oder B2C. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mission und Vision umsetzen: mit Dialog und Kommunikation zum Erfolg

Ihr Vision-Statement, der Unternehmenszweck, ist der „Leitstern“ für die Stakeholder. Es stützt Ihre strategischen Ziele und geplanten Maßnahmen. Allen, die mit Ihrem Unternehmen verbunden sind, bietet die klar formulierte Kunden- und Marktorientierung Vorteile. Unabhängig der Hierarchieebene. Ihre Mitarbeiter:innen werden Ihrer Vision freiwillig und inspiriert folgen, wenn sie für sie glaubwürdig und nachvollziehbar ist.

Wie immer, wenn neue Prozesse eingeführt werden, gibt es auch hier einige Stolpersteine. 

Unser Tipp: Verabschieden Sie sich lieber gleich von dem Gedanken, es allen recht machen zu wollen. Klar, es gibt immer eine Alternative. Aber manchmal kann es sogar nötig sein, sich von einem Mitarbeiter:in zu trennen, um die strategischen Ziele langfristig zu erreichen. 

Je früher Sie Ihr Team in den Vision-Mission-Prozess einbinden, umso besser. Sprechen Sie offen über die Bedürfnisse auf allen Ebenen und prüfen Sie, ob sich die definierten Werte ohne Qualitätsverlust in jeder Abteilung umsetzen lassen. Gemeinsames Handeln und ein Dialog auf Augenhöhe helfen die Vision mit ihrer konkreten Mission im Arbeitsalltag zu verankern.

10 Maßnahmen für eine gelungene Umsetzung des Vision-Statements

So begeistern Sie Ihre Mitarbeiter:innen für eine neue Vision und Mission:

#1: Begleiten Sie Mitarbeiter:innen auf ihrem Weg zu motivierten Gestalter:innen

Sie gehen stets visionär als Beispiel voran. Wie erreichen Sie, dass alle im Team Ihnen inspiriert und überzeugt folgen? Bilden Sie eine Vision-Arbeitsgruppe und geben Sie Ihre Führungsrolle an jemanden aus dem Team ab. So werden Sie Teil der Gruppe, mit dem alle offen und ehrlich über die geplanten Maßnahmen diskutieren. Und dann? Hören Sie gut zu, wo es in Abteilungen und Arbeitsbereichen hakt. Sobald Sie durch den ausführlichen Dialog die Bedürfnisse der Gruppe er- und anerkennen, sind Sie auf dem richtigen Weg eine Vision, Mission, sowie die passenden Werte zu formulieren.

#2: Machen Sie das Umsetzen der Vision verbindlich und nachvollziehbar

Um nicht vom Weg abzukommen, ist es ratsam, das Projekt von Anfang an gut zu organisieren. Gesetzte Fristen, Termine und Zuständigkeiten sind für alle verbindlich, auch für Führungskräfte oder die Geschäftsführung. Nutzen Sie agile Arbeitsmethoden und Projektmanagementtools, um Abstimmungen zu erleichtern oder an offene Aufgaben zu erinnern. Klären Sie in einer Arbeitsgruppe zu Beginn, wer welchen Beitrag bei der Vision-Umsetzung leistet und vermerken Sie die verantwortlichen Personen.

#3: Geben Sie Mitarbeiter:innen mehr Freiheiten

Verabschieden Sie sich von ständiger Kontrolle und der Planung bis ins kleinste Detail. Sind Ziele und Maßnahmen klar festgelegt, dürfen Ihre Mitarbeiter:innen die Umsetzung der Vision in selbstorganisierten Teams angehen. Die neue Vertrauenskultur trägt schnell Früchte. Der neu geschaffene Freiraum fördert Kreativität, Motivation und Innovation – auf jeder Ebene!

#4: Lösen Sie durch Arbeitsgruppen Kommunikationsbarrieren auf

Kennen Sie das, wenn jede Abteilung nur für sich agiert oder jeder auf seinen eigenen Vorteil pocht? Diesen Tunnelblick gibt es in vielen Unternehmen. Im schlimmsten Fall arbeiten die Abteilungen mehr gegen- als miteinander im Alltag. Gerade für die Umsetzung einer Vision ist das ein großes Problem. Innovation und Engagement werden ausgebremst. Das Auflösen von diesem dominanten Abteilungsdenken ist kein Kinderspiel. Es bedarf der dauerhaften Konzentration und Bündelung Ihrer Kräfte, wie Zeit, Budget und Personal. Für die Implementierung von Vision und Mission empfiehlt sich die Aufstellung interdisziplinärer Teams, um verschiedene Perspektiven einnehmen zu können und eine gute Zusammenarbeit der Abteilungen zu fördern.

#5: Denken Sie immer dran: Dialog kommt vor dem Prozess

Hinter den Werten, die Sie gemeinsam im Team formuliert haben, stehen Menschen im Unternehmen, bei Kund:innen oder anderen Geschäftspartner:innen. Hören Sie ihren Bedürfnissen genau zu und gehen Sie empathisch auf diese ein. Es geht nicht darum, schnell eine Checkliste zur Vision-Umsetzung in den einzelnen Prozessen abzuarbeiten. Schauen Sie, ob diese Menschen alles haben, um den Change-Prozess voranzutreiben. Führen Sie regelmäßige Feedback-Runden ein und nehmen Sie sich genug Zeit zum Zuhören.

#6: Kommunizieren Sie ab jetzt das „Warum“ auf allen Kanälen

Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter:innen die neue Vision verinnerlichen? Veröffentlichen und teilen Sie Ihre Vision und Mission über alle Unternehmenskanäle. Mit dem „Warum“ ändert sich Ihre Kommunikation grundlegend. Sie reden nicht länger nur davon, was Ihr Angebot beinhaltet, sondern warum Sie es anbieten. Begründen Sie sämtliche Maßnahmen und Kommunikationstätigkeiten mit Ihrer Vision, dem Unternehmenszweck. Kommunizieren Sie mit Passion und überzeugend. Stellen Sie klar, warum Sie existieren, was sie antreibt, wofür Sie stehen. Kunden und Lieferanten werden dadurch auf Sie aufmerksam und wollen bei einem Werte-Match mit Ihnen zusammenarbeiten. Probieren Sie verschiedene Content-Formate aus, von Video über Grafiken bis hin zu ausführlichen Interviews.

#7: Biegen Sie zwischendurch nicht falsch ab

Bewerten Sie neue Vorschläge zur Vision-Umsetzung aus verschiedenen Perspektiven und prüfen Sie, ob Sie diese tatsächlich ans Ziel führen. Verfolgen Sie Ihre Ziele konsequent und behalten Sie den gewählten Vision-Kurs stets bei. Bemerken Sie zwischendurch, dass Maßnahmen nur träge umgesetzt werden, greifen Sie ein und finden Sie heraus, woran es hakt. Nochmals: Nicht alle werden Ihre Werte teilen. Manchmal kann es notwendig sein, sich voneinander zu trennen. Machen Sie deutlich, welche Maßnahmen erfolgen, wenn der Weg nicht aktiv gemeinsam gegangen wird. Bleiben Sie Ihrem Unternehmenszweck treu und lassen Sie ihn nicht verwässern.

#8: Verbreiten Sie positiven Team-Spirit

Begeisterung ist ansteckend. Machen Sie deutlich, welche Einstellung Sie vertreten. Das gilt auch für das positive Denken rund um die Einführung einer Mission und Vision. Sie sind als Führungskraft oder Geschäftsführung ein großes Vorbild und dürfen sich zur Vision des Unternehmens öffentlich äußern. Leben Sie selbst die definierten Werte vor und schaffen Sie Anreize für alle anderen, die ihr Verhalten ebenfalls im Sinn des Unternehmenszwecks verändern wollen.

#9: Kreieren Sie die Vision als verständliches Zukunftsbild

Bilder, Grafiken oder Videos beugen Missverständnissen vor bei der Umsetzung der Vision im Unternehmen. Nutzen Sie die Macht starker Bilder! Ein aussagekräftiges Bild wird von Ihren Mitarbeiter:innen leichter wahrgenommen und transportiert wirkungsvoll die definierten Werte. Ein Film zur Unternehmensvision auf der Website informiert Kunden, Lieferanten und andere Geschäftspartner unterhaltsam über die angestrebten Ziele. Klare Botschaften in Kombination mit der glaubhaften Vermittlung von Mission und Vision geben Stakeholdern Orientierung.

#10: Holen Sie sich Unterstützung in Form einer Vision-Moderation

Ein Vision-Slogan auf der Kaffeetasse sieht schön aus, ist aber wenig sinnvoll, wenn er im Alltag für das Team kaum Bedeutung hat. Starten Sie den Vision-Prozess so professionell und gut organisiert wie möglich. Planen Sie für die Entwicklung und Umsetzung ausreichend Zeit und Budget ein. Eine externe Vision-Moderation ist sehr hilfreich und führt Sie effektiver ans Ziel. 


Warum lohnen sich diese Maßnahmen?

  • Vision und Mission lassen sich leichter gegenüber allen Stakeholdern des Unternehmens argumentieren
  • durch die aktive Mitgestaltung identifizieren sich Ihre Mitarbeiter:innen mehr mit den Werten, auch die Bindung zur Employer Brand wird gestärkt (Mitarbeiter:innenbindung)
  • die Kommunikation auf Augenhöhe fördert Offenheit, Vertrauen, Interaktion und Transparenz
  • durch den Austausch in abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppen wächst das Verständnis für andere Arbeitsabläufe und Herausforderungen im Tagesgeschäft
  • gemeinsam entstehen viele Ideen für die Vision-Umsetzung, Kundenakquise oder neue Kooperationen im Sinn des Unternehmenszwecks
  • die Arbeitsmotivation im gesamten Team wächst
  • Ziele werden effektiver erreicht


Wir machen Kommunikation hat sich auf die Vision-Umsetzung in Unternehmen spezialisiert. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich mit Ihrer Mailadresse jetzt für unser 75-minütiges kostenlose Vision-Webinar an oder buchen Sie einen Vor-Ort-Termin für unseren Vision-Workshop mit erfahrenen Expert:innen.

Vision umsetzen: 10 bewährte Wege, das „Warum“ aktiv ins Unternehmen zu tragen

Ein Beitrag von:
Inbound Marketing

Eine Vision ist nicht einfach nur eine Wunschvorstellung oder Zielvorgabe des Managements. In erfolgreichen Unternehmen hat sie einen festen Platz in den Köpfen aller Mitarbeiter:innen, Kunden und Geschäftspartner:innen. Die Herausforderung: jeden im Team für das neue „Warum“ zu begeistern, so dass es im Tagesgeschäft tatsächlich gelebt wird. Was können Sie tun, damit alle der neuen Vision inspiriert folgen? Welche Maßnahmen schaffen Transparenz, Identifikation und sorgen für eine Kommunikation auf Augenhöhe

Eine gute Vision ist klar formuliert, leicht verständlich und griffig für alle. In diesem Blogartikel erfahren Sie 10 Wege, wie sich Ihre Mitarbeiter:innen wirklich mit dem erarbeiteten Vision-Mission-Statement in Ihrem Unternehmen identifizieren. Außerdem verraten wir Ihnen Maßnahmen, die abteilungsübergreifend ein einheitliches Bild von Mission und Vision fördern. Nutzen Sie Ihr Vision-Statement als zukunftsweisenden Treiber und Motivator für Ihr Business, ob im B2B oder B2C. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mission und Vision umsetzen: mit Dialog und Kommunikation zum Erfolg

Ihr Vision-Statement, der Unternehmenszweck, ist der „Leitstern“ für die Stakeholder. Es stützt Ihre strategischen Ziele und geplanten Maßnahmen. Allen, die mit Ihrem Unternehmen verbunden sind, bietet die klar formulierte Kunden- und Marktorientierung Vorteile. Unabhängig der Hierarchieebene. Ihre Mitarbeiter:innen werden Ihrer Vision freiwillig und inspiriert folgen, wenn sie für sie glaubwürdig und nachvollziehbar ist.

Wie immer, wenn neue Prozesse eingeführt werden, gibt es auch hier einige Stolpersteine. 

Unser Tipp: Verabschieden Sie sich lieber gleich von dem Gedanken, es allen recht machen zu wollen. Klar, es gibt immer eine Alternative. Aber manchmal kann es sogar nötig sein, sich von einem Mitarbeiter:in zu trennen, um die strategischen Ziele langfristig zu erreichen. 

Je früher Sie Ihr Team in den Vision-Mission-Prozess einbinden, umso besser. Sprechen Sie offen über die Bedürfnisse auf allen Ebenen und prüfen Sie, ob sich die definierten Werte ohne Qualitätsverlust in jeder Abteilung umsetzen lassen. Gemeinsames Handeln und ein Dialog auf Augenhöhe helfen die Vision mit ihrer konkreten Mission im Arbeitsalltag zu verankern.

10 Maßnahmen für eine gelungene Umsetzung des Vision-Statements

So begeistern Sie Ihre Mitarbeiter:innen für eine neue Vision und Mission:

#1: Begleiten Sie Mitarbeiter:innen auf ihrem Weg zu motivierten Gestalter:innen

Sie gehen stets visionär als Beispiel voran. Wie erreichen Sie, dass alle im Team Ihnen inspiriert und überzeugt folgen? Bilden Sie eine Vision-Arbeitsgruppe und geben Sie Ihre Führungsrolle an jemanden aus dem Team ab. So werden Sie Teil der Gruppe, mit dem alle offen und ehrlich über die geplanten Maßnahmen diskutieren. Und dann? Hören Sie gut zu, wo es in Abteilungen und Arbeitsbereichen hakt. Sobald Sie durch den ausführlichen Dialog die Bedürfnisse der Gruppe er- und anerkennen, sind Sie auf dem richtigen Weg eine Vision, Mission, sowie die passenden Werte zu formulieren.

#2: Machen Sie das Umsetzen der Vision verbindlich und nachvollziehbar

Um nicht vom Weg abzukommen, ist es ratsam, das Projekt von Anfang an gut zu organisieren. Gesetzte Fristen, Termine und Zuständigkeiten sind für alle verbindlich, auch für Führungskräfte oder die Geschäftsführung. Nutzen Sie agile Arbeitsmethoden und Projektmanagementtools, um Abstimmungen zu erleichtern oder an offene Aufgaben zu erinnern. Klären Sie in einer Arbeitsgruppe zu Beginn, wer welchen Beitrag bei der Vision-Umsetzung leistet und vermerken Sie die verantwortlichen Personen.

#3: Geben Sie Mitarbeiter:innen mehr Freiheiten

Verabschieden Sie sich von ständiger Kontrolle und der Planung bis ins kleinste Detail. Sind Ziele und Maßnahmen klar festgelegt, dürfen Ihre Mitarbeiter:innen die Umsetzung der Vision in selbstorganisierten Teams angehen. Die neue Vertrauenskultur trägt schnell Früchte. Der neu geschaffene Freiraum fördert Kreativität, Motivation und Innovation – auf jeder Ebene!

#4: Lösen Sie durch Arbeitsgruppen Kommunikationsbarrieren auf

Kennen Sie das, wenn jede Abteilung nur für sich agiert oder jeder auf seinen eigenen Vorteil pocht? Diesen Tunnelblick gibt es in vielen Unternehmen. Im schlimmsten Fall arbeiten die Abteilungen mehr gegen- als miteinander im Alltag. Gerade für die Umsetzung einer Vision ist das ein großes Problem. Innovation und Engagement werden ausgebremst. Das Auflösen von diesem dominanten Abteilungsdenken ist kein Kinderspiel. Es bedarf der dauerhaften Konzentration und Bündelung Ihrer Kräfte, wie Zeit, Budget und Personal. Für die Implementierung von Vision und Mission empfiehlt sich die Aufstellung interdisziplinärer Teams, um verschiedene Perspektiven einnehmen zu können und eine gute Zusammenarbeit der Abteilungen zu fördern.

#5: Denken Sie immer dran: Dialog kommt vor dem Prozess

Hinter den Werten, die Sie gemeinsam im Team formuliert haben, stehen Menschen im Unternehmen, bei Kund:innen oder anderen Geschäftspartner:innen. Hören Sie ihren Bedürfnissen genau zu und gehen Sie empathisch auf diese ein. Es geht nicht darum, schnell eine Checkliste zur Vision-Umsetzung in den einzelnen Prozessen abzuarbeiten. Schauen Sie, ob diese Menschen alles haben, um den Change-Prozess voranzutreiben. Führen Sie regelmäßige Feedback-Runden ein und nehmen Sie sich genug Zeit zum Zuhören.

#6: Kommunizieren Sie ab jetzt das „Warum“ auf allen Kanälen

Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter:innen die neue Vision verinnerlichen? Veröffentlichen und teilen Sie Ihre Vision und Mission über alle Unternehmenskanäle. Mit dem „Warum“ ändert sich Ihre Kommunikation grundlegend. Sie reden nicht länger nur davon, was Ihr Angebot beinhaltet, sondern warum Sie es anbieten. Begründen Sie sämtliche Maßnahmen und Kommunikationstätigkeiten mit Ihrer Vision, dem Unternehmenszweck. Kommunizieren Sie mit Passion und überzeugend. Stellen Sie klar, warum Sie existieren, was sie antreibt, wofür Sie stehen. Kunden und Lieferanten werden dadurch auf Sie aufmerksam und wollen bei einem Werte-Match mit Ihnen zusammenarbeiten. Probieren Sie verschiedene Content-Formate aus, von Video über Grafiken bis hin zu ausführlichen Interviews.

#7: Biegen Sie zwischendurch nicht falsch ab

Bewerten Sie neue Vorschläge zur Vision-Umsetzung aus verschiedenen Perspektiven und prüfen Sie, ob Sie diese tatsächlich ans Ziel führen. Verfolgen Sie Ihre Ziele konsequent und behalten Sie den gewählten Vision-Kurs stets bei. Bemerken Sie zwischendurch, dass Maßnahmen nur träge umgesetzt werden, greifen Sie ein und finden Sie heraus, woran es hakt. Nochmals: Nicht alle werden Ihre Werte teilen. Manchmal kann es notwendig sein, sich voneinander zu trennen. Machen Sie deutlich, welche Maßnahmen erfolgen, wenn der Weg nicht aktiv gemeinsam gegangen wird. Bleiben Sie Ihrem Unternehmenszweck treu und lassen Sie ihn nicht verwässern.

#8: Verbreiten Sie positiven Team-Spirit

Begeisterung ist ansteckend. Machen Sie deutlich, welche Einstellung Sie vertreten. Das gilt auch für das positive Denken rund um die Einführung einer Mission und Vision. Sie sind als Führungskraft oder Geschäftsführung ein großes Vorbild und dürfen sich zur Vision des Unternehmens öffentlich äußern. Leben Sie selbst die definierten Werte vor und schaffen Sie Anreize für alle anderen, die ihr Verhalten ebenfalls im Sinn des Unternehmenszwecks verändern wollen.

#9: Kreieren Sie die Vision als verständliches Zukunftsbild

Bilder, Grafiken oder Videos beugen Missverständnissen vor bei der Umsetzung der Vision im Unternehmen. Nutzen Sie die Macht starker Bilder! Ein aussagekräftiges Bild wird von Ihren Mitarbeiter:innen leichter wahrgenommen und transportiert wirkungsvoll die definierten Werte. Ein Film zur Unternehmensvision auf der Website informiert Kunden, Lieferanten und andere Geschäftspartner unterhaltsam über die angestrebten Ziele. Klare Botschaften in Kombination mit der glaubhaften Vermittlung von Mission und Vision geben Stakeholdern Orientierung.

#10: Holen Sie sich Unterstützung in Form einer Vision-Moderation

Ein Vision-Slogan auf der Kaffeetasse sieht schön aus, ist aber wenig sinnvoll, wenn er im Alltag für das Team kaum Bedeutung hat. Starten Sie den Vision-Prozess so professionell und gut organisiert wie möglich. Planen Sie für die Entwicklung und Umsetzung ausreichend Zeit und Budget ein. Eine externe Vision-Moderation ist sehr hilfreich und führt Sie effektiver ans Ziel. 


Warum lohnen sich diese Maßnahmen?

  • Vision und Mission lassen sich leichter gegenüber allen Stakeholdern des Unternehmens argumentieren
  • durch die aktive Mitgestaltung identifizieren sich Ihre Mitarbeiter:innen mehr mit den Werten, auch die Bindung zur Employer Brand wird gestärkt (Mitarbeiter:innenbindung)
  • die Kommunikation auf Augenhöhe fördert Offenheit, Vertrauen, Interaktion und Transparenz
  • durch den Austausch in abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppen wächst das Verständnis für andere Arbeitsabläufe und Herausforderungen im Tagesgeschäft
  • gemeinsam entstehen viele Ideen für die Vision-Umsetzung, Kundenakquise oder neue Kooperationen im Sinn des Unternehmenszwecks
  • die Arbeitsmotivation im gesamten Team wächst
  • Ziele werden effektiver erreicht


Wir machen Kommunikation hat sich auf die Vision-Umsetzung in Unternehmen spezialisiert. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich mit Ihrer Mailadresse jetzt für unser 75-minütiges kostenlose Vision-Webinar an oder buchen Sie einen Vor-Ort-Termin für unseren Vision-Workshop mit erfahrenen Expert:innen.

Vision- und Mission-Webinar für Unternehmen

In diesem Webinar reden wir über die Grundsätze eines Vision- und Mission- Statements, sowie das „Warum“ eines Unternehmens und zeigen weshalb die Definition dieser Leitmotive zum Markenerfolg beiträgt.

Jetzt kostenlos anmelden

Vision- und Mission-Webinar für Unternehmen

In diesem Webinar reden wir über die Grundsätze eines Vision- und Mission- Statements, sowie das „Warum“ eines Unternehmens und zeigen weshalb die Definition dieser Leitmotive zum Markenerfolg beiträgt.

Jetzt kostenlos anmelden

ARBEITSBLATT VISION- UND MISSION STATEMENT

ARBEITSBLATT VISION- UND MISSION STATEMENT

Dieses Arbeitsblatt:

+ hilft Ihnen sich die richtigen Fragen zu stellen, um Ihr Vision- und Mission-Statement zu erarbeiten.

+ bietet Ihnen eine einfache Vorlage, um Ihre Vision- und Mission-Statement auszuformulieren.

+ bringt Ihr Unternehmen auf den Weg zu hochwertigen Kundenbeziehungen.

Viel Spaß bei der Erarbeitung!

Vielen Dank. Eine E-Mail mit dem gewünschten Download ist unterwegs.
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Bitte kontollieren Sie Ihre Eingaben.

Beliebte Blog-BeiträGE

Alle Blog-Beiträge anzeigen